Rückblick: Film am Mittwoch, 11. Mai 2016

Deserteur !

Kooperation mit "EU XXL. Die Reihe. Das Wanderkino des 21. Jahrhunderts"

Europäisches Kino ganz nah!

Als Partner von EU XXL Die Reihe, das Wanderkino des 21. Jahrhunderts, bringt das Kulturzentrum d´Zuckerfabrik europäische Filme direkt dort hin, wo ihr Publikum zu Hause ist.

Filmfreundinnen und Filmfreunde können einen Blick über die Grenzen wagen, ohne den Weg ins oft ferne nächste Kino auf sich zu nehmen.

Am 11.5.2016 zeigt das Kulturzentrum den Film DESERTEUR! und damit einen Blick auf vergessene Opfer der Nazis.

Der auf realen Schicksalen und zahlreichen Interviews mit Zeitzeugen basierende Film greift ein österreichisches Tabu-Thema auf. Porträtiert werden vier junge Männer vom Land, die ihre persönlichen Geschichten über Widerstand, Verweigerung und Fahnenflucht im Zweiten Weltkrieg erzählen. Vier junge Männer zwischen individueller Freiheit, traumatischen Erinnerungen und gesellschaftlicher Ausgrenzung.

Die Regisseurin sprengt hier die Grenzen zwischen Spiel- und Dokumentarfilm und entwirft ein intensives und eindrucksvolles Bild der letzten, vergessenen Opfer des Naziregimes. Es sind ergreifende Schicksale, die die Regisseurin akribisch recherchierte und für deren Inszenierung sie mehrfach international ausgezeichnet wurde.

Im Hungerwinter 1946 verschmilzt ihre Gegenwart mit der Vergangenheit und traumatische Erinnerung mit gesellschaftlicher Ausgrenzung – die überlebenden Deserteure ahnen nicht, dass ihre offizielle Rehabilitierung erst im Jahr 2009 durchgesetzt wird.

Mit Franz Kratziger, Alexander Kortoletzky, Markus Klampfer, Peter Neudecker jun.

Regie: Gabriele Neudecker
Österreich 2012

Mercedes Echerer hat 2003 den Verein EU XXL FILM ins Leben gerufen – ein Forum zur Förderung, Vermittlung und Verbreitung des europäischen Films.