Rückblick: Fest am Samstag, 21. September 2013

20 Jahre KULTURZENTRUM d’ZUCKERFABRIK

Ehrenschutz: Landeshauptmann Dr. Josef Pühringer
Festredner: Bundesrat Gottfried Kneifel i.V. Landeshauptmann Dr. Josef Pühringer
Bgm Stefan Karlinger

mit ELHAM, BLACK DISTILLERY, PELVIC TILT, GEGENTONORCHESTER, GRENZGANG, J.M.R./ Didg., TÄNZERINNEN MS ENNS, FEUER-SKULPTUR-INSZENIERUNG JOHANN LENGAUER, MODERATION KABARETTDUO BLÖZINGER. Vielseitiges orientalisches Buffet

EINTRITT FREI!!


PELVIC TILT (Enns, Linz)

Pelvic Tilt, das ist Rockmusik aus Überzeugung und Leidenschaft. Sie lieben die Bühne und das Publikum.
So still rocking the free world.
Alois Enzenhofer – Bass, Laurin Holzleitner – Git, Voc, Klaus Rinner – Git, Markus Streli – Perc


GEGENTONORCHESTER (OÖ)

Groovige Arrangements auf Riff-basis mit Platz für Impros
Profis und HobbymusikerInnen
Holz, Blech, Percussion, Tasten (Akkordeon, Melodika), Saiten
Tanzkunst und Megaphon-rap
Auftritte für überparteiliche Anliegen bei überparteilichen Veranstaltungen


ELHAM (Inspiration) (Iran, Syrien, Ö)

Elham spielt orientalische Lieder aus dem arabischen Raum und Persien.

Orwa Saleh – Oud (arabische Laute), Manfred Seifriedsberger – Perkussion und Hang, Mori Guscheh – Santur (Persisches Hackbrett).


BLACK DISTILLERY (Großraum Enns)

Die Leidenschaft erdige Rocknummern zu interpretieren, hat die fünf MusikerInnen von Black Distillery 2011 zusammengeführt. Sie extrahiert aus der Rockgeschichte der letzten Jahrzehnte ein feines Destillat und entführt ihr Publikum auf eine außergewöhnliche musikalische Zeitreise.

Pia Öllinger – Gesang, Hannes Muhr – Drums, Charly Hörtler – Bass, Hannes Herber -Gitarre, Alex Bichler – Gitarre.


FEUERINSTALLATION JOHANN LENGAUER

Das Feuer als ein Symbol für Kraft, Wärme, Energie. Es geht bei dieser Feuerinstallation darum, den Zauber und die Magie des Feuers zur Wirkung zu bringen und dabei den Aspekt der Vernichtung und Zerstörung auszublenden.

Die Installation macht die Situation des Menschen sichtbar: Vom Himmel gezogen, von der Erde getragen! In dieser Polarität zwischen den Spielregeln im Karussell einer materialistischen Gesellschaft und dem Bedürfnis nach Sinn und Deutung steht die menschliche Existenz.